Privatleistungen und Preise der Praxisgemeinschaft

Wir fakturieren bei Privatversicherten mit ärztlichem/r Rezept/Verordnung oder Zusatzversicherten den 2,3-fachen Satz der vdek-Preise und orientieren uns dabei an die Gebührenordnung für Therapeuten (GebüTH). Die Höhe der Fakturierung ergibt sich aus der Qualifikation der Therapeuten sowie aus dem Servicegrad (z.B. Terminflexibilität, Nachmittagstermine, Wochenendtermine).

 

Sie erhalten zu Beginn der Behandlung eine Honorarvereinbarung, die Sie auch zur Abklärung einer Kostenübernahme durch die private Krankenkasse oder Beihilfestelle einreichen können. Nach Rezeptabschluss wird der vereinbarte Betrag privat in Rechnung gestellt. Die Rechnung kann bei der privaten Krankenversicherung zur Erstattung eingereicht werden - die Höhe der Erstattung entnehmen Sie bitte Ihrem Vertrag.

 

Die Erstattungsansprüche der beihilfeberechtigten Patienten gegenüber Beihilfestellen richten sich nach den jeweils gültigen Beihilfevorschriften, die bundesweit differieren können. Dadurch kann es zu einer nicht vollständigen Erstattung der Gebührenrechnung kommen. Sollten Sie für diese Art von Differenzen eine Zusatzversicherung abgeschlossen haben, müssten Sie die Rechnung auch dort mit angeben.

 

Aufgrund der Vielfalt von Versicherungsbedingungen, -Tarifen und Beihilfevorschriften sind wir leider nicht in der Lage, über die Erstattungshöhe bzw. -Fähigkeit eine Aussage zu treffen. Sollte Ihre Privatkasse entgegen den Bestimmungen im Vertrag Probleme bei der Erstattung machen, so sprechen Sie uns bitte an. 

 

Ohne Privatrezept/ärztliche Verordnung erhält der Klient zu Beginn ebenfalls eine Honorarvereinbarung und zahlt je Termin das vereinbarte anfallende Honorar in bar sofort oder gegen Rechnung pro Termin á 60 Minuten zuzüglich anfallender Nebenleistungen wie ggf. Anfahrtskosten (falls erforderlich). Jede weitere Viertelstunde wird entsprechend dem vereinbarten Grundhonorar ergänzend berechnet.

 

Privatversicherte oder Zusatzversicherte ohne Rezept können je nach Vertragsbedingungen versuchen, sich eine anteilige Kostenübernahme über die privaten Krankenkassen nach den Erstattungsrichtlinien der Heilpraktiker für das Gebiet der Psychotherapie erstatten zu lassen.

 

Die Leistungen in der Praxisgemeinschaft für Psycho- und Ergotherapie sind Umsatzsteuer befreit.

 

Für die Leistungen in der Coachingpraxis ist der Umsatzsteuersatz von 19% zuzüglich zum anfallenden vereinbarten Honorar sowie zu den ergänzenden Leistungen zu entrichten. Es besteht die Möglichkeit, die Aufwendungen in die Jahressteuererklärung mit aufzunehmen.

 

Vereinbarte Termine, die Sie nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte 24 Stunden vorher ab. Für nicht abgesagte Termine behalten wir uns vor, diese in Rechnung zu stellen.

 

Wenn wir nicht persönlich Ihre Anfrage annehmen können hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer, Ihren Namen, Ihr Anliegen und ob ein Rezept über Ergotherapie (z.B. psychisch funktionelle Störung) vorliegt auf dem Anrunfbeantworter - wir setzten uns umgehend mit Ihnen persönlich in Verbindung!

 

Herzlich willkommen!